Hauptmenü
 
 
Training
 
 
Der Verein
 
 
Allgemeines
 
 
Judo Frauen Oberliga: JCH sichert sich zwei Punkte in Welver

Aktuelles über Turniere
Am 29.04.2018 stand in Welver für die JCH Damen der erste Kampftag in der Judo Oberliga an, es ging gegen den Ausrichter JT Ostwestfalen und JJJC Yamanashi Porz.


Für das JCH Team ist es die erste Saison in der vierten höchsten Liga für Frauen, so dass in diesem Jahr der Klassenerhalt als Ziel gesetzt ist. Das JCH Team setzt sich aus den folgenden Kämpferinnen zusammen: Patricia Calani JCH, Maya Herschke JCH, Gina Kleine JCH , Carolin Körner JCH, Anna Kruse JCH, Sandra Müller JCH, Lea Reinecke JCH, Ursula Loosen JK Hagen, Jessica Milke Dortmunder BSV, Lillie Neumann TH Heeren Werve, Lea Nimz Castroper TV.

Im ersten Kampf ging es gegen die Mannschaft vom Yamanashi Porz, den Auftakt machte Youngster Lea Reinecke in der Gewichtsklasse -78kg die als U18 Kämpferin  für die Frauen starten darf. Es ging gegen eine erfahrene Oberligakämpferin und ehmalige Bundesligakämpferin. Lea startete nervös und wurde nach einem eigenen  O- Uchi-Gari Angriff (Fußwurf) gekontert und war mit Waazari in Rückstand. Lea setze ihre Gegnerin unter Druck, zwei weitere Wertungen brachten dann den Sieg für die JCH Kämpferin. Da drei Gewichtsklassen nicht besetzt waren vom JCH, musste man diese Punkte bereits kampflos abgeben. Carolin Körner -70kg und Jessica Milke -63kg gaben nach intensiven Kämpfen die jeweiligen Begegnungen ab. Sandra Müller zeigte ihre starke Form und konnte in der Gewichtsklasse +78kg gegen Nina Graboski den zweiten Punkt für den JCH einfahren, durch Haltegriff für Ippon. Die Begegnung ging somit mit 2:5 verloren.

Im zweiten Mannschaftskampf gegen Ostwestfalen konnte Lea ihre Gegnerin Hoppe mit einem Uchi-Mata / Innenschenkelwurf nach 11 Sekunden für Ippon auf den Rücken werfen. Da die Gewichtsklasse -57kg nicht besetzt war vom JCH, konnte Ostwestfalen ausgleichen. Danach zeigten die JCH Kämpferinnen aber ihre individuelle Klasse, Carolin Körner konnte gegen Lena Wagner nach 33 Sekunden punkten, Jessica Milke warf Strathman mit Hüftwurf für Ippon und siegte nach 47 Sekunden. Sandra Müller hatte eine intensive Begegnung gegen Fielder und konnte mit einem Hüftwurf ebenfalls den Kampf vorzeitig beenden nach 1:10 Minute. Die Partie wurde somit mit 4:1 gewonnen, womit die ersten zwei Punkte für den Klassenerhalt erzielt wurden. Coach Jonas Breier Neteler war mit dem Auftritt seiner Athletinnen sehr zufrieden, Ziel ist es bei den nächsten Kämpfen mit voller Mannschaftsstärke anzutreten um frühzeitig den Klassenerhalt zu sichern.




 



Judo Frauen Oberliga: JCH sichert sich zwei Punkte in Welver

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.


die letzten 5 Artikel

Artikel-Archiv
 
 
Einstellungen

Druckbare Version  Druckbare Version

 
 
Artikel Bewertung
Ergebnis: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich die Zeit und bewerten diesen Artikel:
Excellent
Sehr gut
Gut
Okay
Schlecht

 
 
Verwandte Links

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Aktuelles über Turniere:

 
 
Es gilt Haftungsausschluss. Weitere Details finden Sie im Impressum.
© Judo Club Holzwickede
Design by Daniel Gerullis
Home Impressum Kontakt Kontakt